seilbahn.net | Projekte | Archiv | 2012-10-25

Die Skigebiete Lech Zrs und Warth-Schrcken werden verbunden.

Ein Traum wird wahr!

Vor ber 40 Jahren wurde die Idee einer Verbindung geboren und mit Freude verknden wir heute: Die Skigebiete Lech Zrs und Warth-Schrcken werden mit dem neuen Auenfeldjet verbunden! Bereits im Winter 2013/14 knnen alle Wintersportbegeisterten aus dem Vollen schpfen und am Tannberg dem nun grten Skigebiet Vorarlbergs den Winter genieen.
Wir bedanken uns bei allen Partnern und den Behrden fr die gute Zusammenarbeit und freuen uns, ein neues Kapitel der Skigeschichte am Arlberg zu schreiben.

Der Auenfeldjet: Musterbeispiel einer sanften Verbindung.
Die einzigartige Naturlandschaft ist unser grtes Kapital als Tourismusregion. Es war uns daher von Beginn an wichtig, dass wir eine Lsung fr die Verbindung der Skigebiete finden, die nur sehr geringe Eingriffe in die Natur erfordert. Mit dem Auenfeldjet ist uns dies gelungen. Die neue Verbindung entsteht in guter Zusammenarbeit aller Skiliftbetreiber mit den Grundbesitzern, den Behrden und in bereinstimmung mit dem Vorarlberger Tourismuskonzept.

Fakten und Zahlen
Die neue Verbindung bringt mehr Vielfalt im Skivergngen: Je nach Sonneneinstrahlung stehen im erweiterten Skiraum mehr Hanglagen zur Verfgung, die besondere Qualitten fr sportlich Ambitionierte und Genuss-Skifahrer bereitstellen. So knnen Skiurlauber von Warth-Schrcken nun ebenfalls den legendren Weien Ring fahren und Gste von Lech Zrs gelangen ber den Saloberkopf bis zum Krbersee und in die Gemeinden Schrcken und Warth.

Erhaltung von Flora und Fauna
Bei der neuen Verbindung, die mit wenigen Sttzpunkten am westlichen Rand des Auenfelds gefhrt wird, wurde sehr darauf geachtet, in die Natur so wenig wie mglich einzugreifen. So kann der Auenfeldjet zu Recht als ein Musterbeispiel einer sanften Verbindung angesehen werden.
Der Bau der Bahn selbst erfolgt unter grtmglicher Schonung der Umwelt: Bume und hochalpine Vegetation bleiben erhalten, Wasser- und Quellschutzgebiete werden nicht beeintrchtigt. Die Eingriffe in die Naturlandschaft beschrnken sich auf den Bau selbst.
Da keine neuen Skipisten oder Abfahrtsmglichkeiten entstehen, wird auch die Tierwelt in ihrem Lebensraum nicht gestrt. Und es gibt sogar den positiven Nebeneffekt, dass die bestehende 30 kV-Stromleitung durch das Auenfeld aus dem Landschaftsbild verschwindet und unterirdisch im Kabelgraben der Bahn verlegt wird.

Auenfeldjet
Lnge: 2.071,66 Meter
Seehhe Talstation: 1.719 Meter . M.
Seehhe Bergstation: 1.786 Meter . M.
Seilbahntyp: 10er-Gondel-Einseil-Umlaufbahn, Fa. Doppelmayr
Befrderungskapazitt: 1.490 Personen in der Stunde
Investitionsvolumen: 12 Mio. Euro inkl. Lawinensicherung
Eigentmer: Auenfeldjet GmbH & Co KG

Skigebiet Ski Arlberg
Anzahl Lifte und Bahnen: 94
Anzahl Skiabfahrtskilometer: 340

Neues Skigebiet Lech Zrs und Warth-Schrcken
Anzahl Lifte und Bahnen: 47
Anzahl Skiabfahrtskilometer: 190





Back
Add Photos
Print


Bildergallerie / Bautagebuch:
Baufortschritt

Google Adsense